Panthers COED steigt in die Nati A auf

Was sich über die ganze Saison abzeichnete, wurde am vergangenen Wochen-ende Tatsache: Das COED-Team der Panthers schaffte den Aufstieg in die Nationalliga A.

Mit dem Selbstbewusstsein von vier Siegen in Folge, aber auch ein bisschen nervös starteten die Spielerinnen und Spieler am Samstag in die zweite Runde der Schweizermeisterschaft auf der Berner Allmend. Denn allen war klar: Heute geht es um den Aufstieg.

Auf dem Spielfeld allerdings verflog die Nervosität schnell, und die Berner Raubkatzen konnten gegen die Wizards aus Genf einen ersten Sieg erzielen – bei strömendem Regen. Im zweiten Spiel machte das Wetter besser mit, doch blieben die Aussichten zunächst düster: Die Zürcher Radicals nämlich gingen mit ihrem schnellen Spiel sofort 0:2 in Führung. Nun galt es, aufzuholen. Das taten die Panthers, und konnten das körperlich intensive Spiel am Schluss für sich entscheiden – und den Aufstieg somit punktemässig besiegeln. Juhee!

Begossen – also diesmal nicht mit Regen, sondern mit Bierchen und Wein – wurde der Erfolg dann abends beim Spaghetti-Essen.

Vorgeschmack auf die neue Liga
Nicht mit der Freude, doch aber mit der Entspannung war es am Sonntagmorgen schnell vorbei. Denn da standen die bisher ebenso ungeschlagenen Fly High aus Lausanne zum NLB-Final bereit. Im höchst ausgeglichenen Spiel hängten sich beide Teams nochmals so richtig rein und lieferte sich einen tollen Kampf. Leider waren es die Lausanner, die am Schluss mit dem einen Universe-Punkt gewannen. Trotzdem: Das Spiel machte allen Spass. Und es zeigte, welches Spielniveau die Panthers nächstes Jahr in der ersten Liga erwartet. Fleissig weitertrainieren, heisst da die Devise.

Spirit of the Game
Das Panthers liegen bei der Spirit-Wertung auf dem 2. Rang von insgesamt 17 Teams. Auch dies ist ein top Ergebnis, mit dem wir sehr zufrieden sind.

Danke allen SM-Organisatoren für diese tolle Saison!

Redaktorin: Martina Kammermann