Siegreicher Start in die Schweizermeisterschaft

Die Panthers sind am ersten September-Wochenende bestens in die Mixed-Schweizermeisterschaft gestartet und haben als Organisatoren des Turniers sowie mit zwei spielenden Teams einen überzeugenden Auftritt hingelegt. 

Für erstes Staunen sorgten die Juniorinnen und Junioren mit ihrem klaren 17:3 Sieg gegen die Wizards aus Genf. Das schnelle, intelligente und sichere Ultimate, das sie in diesem ersten Match zeigten, konnten sie im zweiten Match gegen Luzern leider nicht durchziehen – doch gegen das Zürcher Team Headless 2 setzten sich die Panthers Juniors mit viel Willenskraft wieder durch. In der Barrage war schliesslich das Zuger Team der klare Sieger. Die durchmischte Bilanz mit Hochs und Tiefs zeigt: Die Panthers Juniors haben mächtig was drauf, und gehen sie weiterhin mit soviel Freude und Ausdauer aufs Spielfeld, werden sie schon bald regelmässig als Sieger vom Platz gehen.

Das frisch in die Nationalliga A aufgestiegene Team Panthers Coed sorgte an diesem Wochenende allerdings auch für Überraschung: Vier Siege in vier Spielen – damit hatte wohl niemand gerechnet. Locker durchspielen konnten die Damen und Herren allerdings nicht: Auf den ersten relativ klaren Sieg gegen Basel folgten enge Spiele und harte Fights. Gegen die letztjährigen Schweizermeister ZUF aus Zürich sowie auch gegen die zweitplatzierten Willisauer Wombats mussten die Panthers erst mal einen Rückstand aufholen, bevor sie die entscheidenden Punkte schreiben konnten. Sehr knapp war auch der 14:12-Sieg gegen die Berner Flying Angels – ein sehr schönes Derby.
Das Fazit daraus: Das Panthers Coed-Team hat seinen Nati-A-Status mehr als behauptet und darf nun ehrgeizig in die Finalrunde starten!Wir haben uns sehr gefreut, dieses Turnier zu organisieren (Danke dem OK für die grosse Arbeit!!!) und wünschen allen Teams weiterhin eine tolle SM und viel Freude am Ultimate Frisbee!

Resultate

Redaktorin: Martina Kammermann